image slideshow

Gemeinsam statt einsam - Leben im Haus Clemens

Menschen mit seelischen Behinderungen leiden nicht nur an den direkten Symptomen ihrer Erkrankung, sondern oft auch an Einsamkeit. Forschungen zeigen, dass die soziale Unterstützung einer der stärksten Einflussfaktoren auf den Verlauf psychischer Erkrankungen ist. Freundschaften und gemeinschaftliches Leben nehmen im Haus Clemens daher einen wichtigen Stellenwert ein. Unsere Einrichtung ist nach dem Wohngruppen-Prinzip gestaltet. Jede Wohngruppe teilt Küche, Wohnzimmer und Hauswirtschaftsraum miteinander.

Ob Spiel- und Kinoabende, Feiern und Feste, musikalische, sportliche und kreative Angebote oder Urlaubsausflüge und Ausfahrten im hauseigenen Fahrzeug – wir bieten viele Anlässe zur gemeinsamen Freizeitgestaltung.

Dabei gilt das Prinzip: alles kann, nichts muss. Gleichzeitig sorgen wir fu?r einen strukturierten Tagesablauf und beziehen die Bewohner nach Möglichkeit in die täglichen Aufgaben der Einrichtung mit ein.

Fu?r das leibliche Wohl bieten wir bis zu sechs Mahlzeiten am Tag (1. Frühstück, 2. Frühstück, Mittag, Kaffee, Abendbrot und Nachtmahl) sowie auf Wunsch Schonkost, Diätversorgung und püriertes Essen. Frisches Obst und alkoholfreie Getränke stehen zu jeder Tageszeit frei zur Verfügung.